Jahreshauptversammlung 2006

TuS Lachendorf verzeichnet weiter Mitgliederzuwachs Harmonische Jahreshauptversammlung 2006 zügig abgehandelt.

Der 1. Vorsitzende Klaus Wedekind konnte diesmal eine erfreulich hohe Zahl an Mitgliedern sowie anwesende Ehrenmitglieder begrüßen. Vor Eintritt in die Tagesordnung wurde der verstorbenen Sportkameraden – Ehrenmitglied Alfred Hermann und Tassilo Meyer als Träger des goldenen Lorbeerblattes – gedacht. Als von ihren Sparten neu gewählte Abteilungsleiter wurden von der Versammlung bestätigt.

Vorstand und Geehrte stellten sich anschließend dem 2. Vorsitzenden als Fotografen zum obligatorischen Gruppenfoto: (von links) Kassen- und Mitgliederwartin Anja Ebel; Daniel Böse (bronze); Addi Lang (bronze); Volker Tautorat (bronze); Ingrid Homann (gold); Cilli Lang (bronze); Hans-Peter Klug (silber); 1. Vorsitzender Klaus Wedekind; Gaby Colditz (silber); Monika Runow (silber); Michael Kreuter (gold); E.-Otto Mewes Schriftführer; Günter Iburg (silber). In seinem Vorstandsbericht erwähnte Klaus Wedekind 8 Sitzungen des Gesamtvorstandes und die gute Zusammenarbeit dort. Als Sondermaßnahme wurde der Bau des Beachfeldes angesprochen und dafür ging sein Dank an die Handballer. Besorgt zeigte er sich allerdings über die stark gestiegenen Vereinskosten (Verbandsabgaben und Buskosten). Er rief alle Spartenleiter auf zu sparen und erklärte, unter seiner Führung solle es keine Beitragserhöhung geben. Im Kassenbericht von Anja Ebel wurde von geänderten Anforderungen des Finanzamtes berichtet. Jetzt hieß es nicht mehr – Ist–Soll–Haben – sondern Aktiv, Umlauf, Bilanzsumme und Bilanzverlust. Die Änderungen in den Aufstellungen wurden von ihr plausibel erklärt. Das Konto wies am Jahresende einen Bilanzverlust von 4.593.52 € aus. Der Verein hatte am 31.12.05 1.264 Mitglieder(+44) davon waren 60% Jugendliche; 304 Ein- und Austritte mussten gebucht werden. Es folgte eine kurze Aussprache mit konkreten Fragen zu Kasse und Vorstandsarbeit. Der Kassenprüferbericht, vorgetragen von Hans-Georg Bielefeld, ließ keinen Zweifel an der tadellos geführten Kasse aufkommen. Er beantragte daher die Entlastung der Kassenwartin und des Vorstandes. Dem Antrag wurde bei eigenen Enthaltungen einstimmig stattgegeben .

Bei den anstehenden Neuwahlen zum Vorstand gab es keine Vorschläge aus der Versammlung, deshalb wurden auf Vorschlag des Vorstandes

(von links nach rechts) der 2. Vorsitzende Richard-Otto Kuchenmüller, der Schriftführer Ernst-Otto Mewes und die Kassenwartin Anja Ebel

bei je eigener Enthaltung einstimmig wiedergewählt. Auch die Kassenprüfer Bielefeld und Linn/Müller wurden in ihren Ämtern bestätigt. Als Ersatzprüfer wurde Renate Böse von der Versammlung neu gewählt. Oliver Colditz stellte in seinem Bericht über die Planungen zum 80-jährigen Geburtstag des TuS und zum 25-järigen Bestehens des Lachte-Stadions – genannt Projekt 80/25 – den schleppenden Einstieg und dann die wachsende Begeisterung der Projektgruppe dar. Es wurden Eckpunkte gesetzt die es nun gilt auszufüllen. Anträge lagen nicht vor. Unter dem Punkt Mitteilungen stellte Wolfgang Wagner die überarbeitete Homepage vor. Sie konnte auf seinem Laptop begutachtet werden. Nach nur gut einer Stunde konnte der 1. Vorsitzende Klaus Wedekind die harmonisch verlaufende Jahreshauptversammlung 2006 im offiziellen Teil schließen.

Sparten
TUS newsletter bestellenNewsletter