Wieder „Volles Haus“ beim Betreuertreffen

Es klingt immer wieder beeindruckend, ist aber eine belegbare Größe, wenn wir von 100 ehrenamtlichen Helfern sprechen, die erforderlich sind, um die ca. 1000 Aktiven bei der Ausübung ihrer sportlichen Betätigungen zu unterstützen. Darin eingeschlossen und auch eingeladen sind allerdings auch Betreuer, Schiedsrichter und Helfer von den Vereinen, mit denen Spielgemeinschaften bestehen. Auch diese nehmen die Einladung zum Kennenlernen und zum Gedankenaustausch gerne an. Ebenso nutzte die Samtgemeindejugendpflegerin, Frau Claudia Ringmann, die Einladung, bot Unterstützung bei Veranstaltungen an und lobte die gute Zusammenarbeit mit dem Verein bei den Ferienpassaktionen. Höhepunkt der diesjährigen Zusammenkunft war das locker und lustig vorgetragene Referat von unserem Doc. Uwe de Groot zu dem ernsten Thema: „Bewegungsmangel macht krank, Sportvereine leisten vielfältige Beiträge zur Gesundheit.“

Sparten
TUS newsletter bestellenNewsletter