Bezirksmeister der weiblichen U 16

TuS Lachendorf: Bezirksmeister der weiblichen U 16

Ein tolles Turnier spielten die Lachendorfer Mädchen in Lüneburg. Qualifiziert für diese gut besetzte Meisterschaft hatten sich die erstplatzierten der jeweiligen Kreismeisterschaften. In der Vorrunde ging es für Lachendorf gegen Stade und Klein Meckelsen um den Gruppensieg. Mit zwei klaren Siegen war die erste Hürde geschafft, während sich in der anderen Gruppe Lüneburg mit viel Mühe gegen Stelle und Cuxhaven durchsetzen konnte.

Im Endspiel hieß es dann Lachendorf gegen Lüneburg, die als Heimmannschaft gern den Vorjahreserfolg wiederholen wollte, und dabei lautstark von ihren zahlreichen Anhängern unterstützt wurde. Beim Einspielen demonstrierten die Lüneburger Mädchen zunächst, wie hart Mädchen in diesem Alter den Ball über das Netz spielen können. Nachdem aber Lachendorf die ersten starken Angriffsbälle sicher abwehren und zum eigenen Spielaufbau nutzen konnte, erlahmte die Anfangseuphorie zunehmend, und der Satzgewinn für Lachendorf war dann auch schließlich verdient. Auch in Satz zwei brauchte Trainer Kuchenmüller fast gar nicht eingreifen. Die Mädchen setzen die Vorgaben aus dem Training vorbildlich um, und der zweite Satz brachte dann mit 25:22 die erhoffte Bezirksmeisterschaft, die gleichzeitig die Qualifikation für die Landesmeisterschaft bedeutet.

von links: Trainer Kuchenmüller, Gesa Tristram, Sophia Hägerling, Caro Hähnel, Larissa van der Ahe, Lilli Nord,

vorn: Sabrina Mundt, Anna Luttermann

Am 27.01. spielt dann die U 14 in Lachendorf und schon am 20.01. die U 18, wiederum in Lüneburg, um ihre Bezirksmeisterschaft.

Sparten
TUS newsletter bestellenNewsletter